Navigation:
am 16. September

Willkommen im Solarstüberl

Karl Nutz - Reparieren statt Wegwerfen

Einladung ins Solarstüberl, Kalkofengasse 34 in Herzogenburg. Reparieren statt Wegwerfen ist für Interessierte
hier möglich, um   gemeinsam Reparaturen von Kleingeräten (Mixer,Radio, Fernseher etc,) zu versuchen.
Oft ist es nur eine Kleinigkeit und würde sonst in den Müll landen. Dabei gibt’s Kaffee und Tee zum Plaudern.

Auch, die die DIY-Projekte http://www.solarnutz.at/DIY-Solarprojekte/​ wie das Solar Transportrad, PV-Moduleigenbau, Solar Powerbank, etc  gerne nachbauen möchten, sind gerne willkommen.   

Momentan sind keine fixen Öffnungszeiten sondern bei Interesse sich bitte im Kontaktformular der neuen Homepage http://www.solarnutz.at/Solar-Stueberl/
oder tel. melden.

In der derzeitigen Wirtschaftswelt hat Reparieren leider keinen Platz mehr, da es zu teuer ist.
Daher ist es ist es meiner Meinung wichtig, dass die Wirtschaft auch die Rohstoff und Abfallkreisläufe vielmehr einbindet.
Diese herkömmliche Prämisse (Verkaufszahlen von Geräten,Auto etc. müssen gesteigert, werden) soll mehr in den Hintergrund wandern.

Viele Arbeitsplätze können für Reparaturen und für den Abfallkreislauf geschaffen werden. 

Alle Autofirmen wie z.B VW könnten neben den Verkauf auch eine bestehende Infrastruktur nutzen, um in alle Niederlassungen umweltfreundliche
in ausreichender Menge E-Autos bereitzustellen. Man kauft sich eine VW-Card.
Mit der Bahn fährt man zb.  nach Prag.
Dort bekommt man in der VW-Niederlassung für das gewünschte Ziel einen VW E-UP.